Unsere Empfehlungen zum Lesen und Hören

Zum Nachsehen, ob das Buch oder Hörbuch bei uns gerade ausleihbar ist, klicken Sie bitte auf das Bild, Sie werden dann zu unserem Medienkatalog weitergeleitet.

Roman für Erwachsene

"Marigolds Töchter" von Julia Woolf: "Die liebenswerte Marigold, 66, ist die Seele ihrer Familie und ein geschätztes Mitglied der Dorfgemeinschaft. Sie merkt selbst, dass etwas in ihrem Kopf nicht mehr stimmt. Marigolds Mann, die beiden erwachsenen Töchter und ihre alte Mutter helfen, das Schicksal Demenz mitzutragen. Denis bringt es auf den Punkt: Marigold, 66, ist der Mittelpunkt seiner Welt. Leider wird die Frau mit dem Herz aus Gold immer vergesslicher. Die Diagnose "fortschreitende Demenz" überrascht daher nicht, reißt aber der ganzen Familie den Boden unter den Füßen weg. Vor allem die jüngste Tochter kann schwer damit umgehen. Die älteste, Daisy, war gerade dabei, sich nach einer zerbrochenen Partnerschaft im Haus der Eltern eine neue Existenz aufzubauen. Das muss jetzt hintanstehen, meint sie, sogar ihre neue Beziehung zu einem Seelenverwandten. Die Familie sieht das anders. Suze, die immer ein bisschen unter den Erfolgen ihrer großen Schwester gelitten hat, übernimmt. Sie, die Familie und das gesamte Dorf geben Marigold die Liebe zurück, die diese Zeit ihres Lebens an ihre Mitmenschen verteilte. - Der zeitweise tief traurige Roman - Taschentücher(!) bereithalten - verströmt von Anfang an eine herzerwärmende Atmosphäre, denn Julia Woolf findet in ihrem Debüt mühelos die Balance zwischen Kummer und Liebe. Diese tiefgründige Geschichte voller Weisheit und Menschlichkeit muss einfach ein Bestseller werden." (Katalogtext)                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                (Empfehlung von Sigrid Heine)  


Roman für Erwachsene

 

"Das schwarze Königreich" von Szczepan Twardoch ist die Fortsetung von "Der Boxer": "Warschau 1939: Der Jude Jakub Shapiro, gefürchteter Mafia-Boss der Warschauer Unterwelt, verliert mit der Besetzung Polens durch die Nationalsozialisten seine Machtstellung in der Stadt. Die Chance auf eine rechtzeitige Flucht mit seiner Familie nach Palästina lässt er verstreichen, und so muss er mit Frau und Kindern in das Warschauer Getto übersiedeln. Als seine Frau ihn schließlich verlässt, ist er ein gebrochener Mann. Einzig seine langjährige Geliebte und ehemalige Prostituierte Ryfka kümmert sich um ihn, trotz ihres ambivalenten Verhältnis zu Jakub, dem Bösen. Für den Sohn David ist der Vater verantwortlich für den Tod der Mutter und des Bruders im KZ Treblinka. Aus der personalen und gleichzeitig allwissenden Perspektive Ryfkas und Davids, scheinbar aus einer "Nachwelt" reflektiert, wird im Wechsel die leidvolle Geschichte der Juden im Warschauer Getto deutlich. Sprachlich schonungslos, voller Brutalität und Grausamkeit, aber auch mit hoffnungsvollen Zwischentönen erzählt Twardoch intensiv von einer gnadenlosen und dunklen Zeit. Unbedingt empfohlen." (Katalogtext)

Auch "Der Boxer" ist bei uns ausleihbar!

 

                                                                                                                                                                                         (Empfehlung von Sigrid Heine)


Kinderbuch

Band 11 der Bestseller-Reihe "Die Schule der magischen Tiere" ist bei uns eingetroffen! "In "Wilder, wilder Wald" fährt Miss Cornfield's Klasse ins Wildniscamp! Und Elisa freut sich besonders, im Wald fühlt sie sich geborgen. Anders als zu Hause, wo es nur Stress gibt mit ihrem Bruder Marvin. Gemeinsam bauen die Kinder eine Futterkrippe und backen ihr eigenes Brot - doch irgendetwas stimmt nicht! Im Wald schleicht ein dunkler Schatten umher. 'Ganz schön unheimlicherich', findet Fledermaus Eugenia. Elisa ist oft allein im Wald unterwegs. Ist sie in Gefahr?" (Verlagstext). "Die Schule der magischen Tiere" kommt ab Februar 2021 ins Kino.  Ab 9 Jahre überall zur Fortsetzung, die anderen Bände sind ebenfalls bei uns im Bestand.

 

                                                                                                                                          (Empfehlung einer jungen Leserin unserer Bücherei)


Kinder-Sachbuch

Warum nicht mal ein Sachbuch lesen? Das Thema "Taschengeld" interessiert viele Kinder ;-) ...

"Wie ist Geld entstanden? Was sind Währungen? Was ist Taschengeld? Wann ist jemand arm? Woher bekommen Kinder Geld? Anhand von etwa 80 solcher Fragen erläutern die Autorinnen auf jeweils 1-2 Seiten den Geld-, Waren- und Wirtschaftskreislauf und seine gesellschaftliche Bedeutung - immer mit Blick auf die Kinder und die Auswirkungen auf deren Leben. Dabei scheuen sie im zweiten Teil des Buches auch nicht vor schwierigen Begriffen wie Steuern, Kredite, Zinsen, Aktien und Unternehmen zurück und erläutern die Zusammenhänge in für ältere Kinder verständlichen Texten. Die Texte setzen sicherlich in vielen Fällen aufgrund der komplexen Themenstellung eine gute Lesefertigkeit und eine gewisse Abstraktionsfähigkeit bzw. Erläuterungen durch einen Erwachsenen voraus. Positiv zu erwähnen: soziale und konsumkritische Aspekte kommen nicht zu kurz. Zwar anspruchsvoller aufgrund längerer Textblöcke, jedoch ist ansonsten kein aktueller Vergleichstitel für Kinder dieses Alters bekannt" (Katalogtext). Für Kinder ab 8 Jahren empfohlen!

 

                                                                                                                                                                                     (Empfehlung von Sigrid Heine)


Jugendbuch

Vom phantastischen Abenteuer "Land of stories" ist Band 4 "Ein Königreich in Gefahr" jetzt bei uns ausleihbar! Es herrscht "Alarm im magischen Land: Der Maskierte Mann ist auf freiem Fuß und stellt eine Armee der gewaltigsten Schurken zusammen, von denen die Welt je gelesen hat! Für Alex und Conner beginnt ein Wettlauf durch die phantastischen Länder ihrer liebsten Geschichten. Können die Zwillinge den Maskierten Mann einholen, oder ist er ihnen so lange einen Schritt voraus, bis alles zu spät ist?" (Verlagstext). Wir empfehlen dieses Buch für alle an Fantasy Interessierten ab 12 Jahren, die anderen Bände sind auch bei uns im Bestand. 

 

 

                                                                                                                                                         (Empfehlung einer Leserin unserer Bücherei)


"Leichter lesen" für Kinder und Jugendliche

"Der packende Thriller um ein gefährliches Computerspiel erschien 2010. Die Autorin Ursula Poznanski erzählt von dem Hype um Erebos, in dessen Sog auch Nick gerät. Zunehmend entfaltet das Spiel eine diktatorische Macht, die die virtuelle Ebene verlässt. Wie weit gehen Menschen wirklich? Und wie viel Gefahr kann in einem Game lauern? Für Poznanskis Titel waren von Anfang an Jungs eine Zielgruppe, die mit diesem Thema besonders angesprochen wird." (Katalogtext)

Dieses Buch ist im "Spaß am Lesen Verlag" erschienen und richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren, die Schwierigkeiten mit dem Lesen haben. Das Besondere sind eine verkürzte Fassung, einfache und kurze Sätze mit vertrautem Wortschatz und eine leicht zu verfolgende Handlung.

 

                                                                                                                                                                                (Empfehlung von Sigrid Heine)


Hörbuch für Erwachsene

"Im zweiten Teil der "Vanitas"-Reihe von Ursula Poznanski ist die Friedhofsgärtnerin Carolin zurück in Wien, zurück in der Blumenhandlung am Zentralfriedhof. Sie weiß, dass ihre Verfolger sie nicht mehr für tot halten, doch wie es aussieht, haben sie ihre Spur in München verloren. Kaum beginnt sie sich wieder sicherer zu fühlen, wird der Friedhof von Grabschändern heimgesucht. Immer wieder werden nachts Gräber geöffnet, die Überreste der Toten herausgeholt und Grabsteine mit satanistischen Symbolen beschmiert. Nicht lange, und auf einem der Gräber liegt eine frische Leiche - ist jemand den Grabschändern in die Quere gekommen? Die öffentliche Aufmerksamkeit und das Polizeiaufkommen rund um den Friedhof sind Carolin alles andere als recht - doch fast noch mehr irritiert sie ein junger Mann, der seit kurzem täglich den Blumenladen besucht. Nach außen hin gilt sein Interesse ihrer Kollegin, doch in Carolin wächst der Verdacht, dass er in Wahrheit hinter ihr her ist ... Der 2. Teil der Vanitas-Reihe ist um Klassen besser als der 1., die Spannung durchgängig vorhanden. Außerdem erfährt man mehr aus Carolins Vergangenheit, was zumindest teilweise ihre mitunter merkwürdigen Verhaltensweisen erklärt. Ein toller Thriller aus der Feder einer echten Könnerin, die ihre altbekannten Stärken ausspielt. Auf den Schlussteil darf man gespannt sein" (Katalogtext).

 

Stark gelesen von Luise Helm auf 2 mp3-CDs mit 485 Minuten Laufzeit!

 

                                                                                                                                                                                      (Empfehlung von Sigrid Heine)


Hörbuch für Kinder/Jugendliche

"Halt mal die Luft an!" - Das Hörbuch von Gregs Tagebuch Band 15 ist da! "Homeoffice, Lagerkoller, Urlaub im Wohnmobil: das klingt ein bisschen nach dem vergangenen Corona-Sommer. Aber wer sich an Band 14 von Gregs Tagebuch, "Voll daneben" erinnert , weiß, dass die Probleme eine andere Ursache haben. Nachdem ihr Haus kaputt ist, wohnen sie zu fünft bei der Großmutter im Keller. Und für einen richtigen Urlaub reicht das Geld nicht. Wie praktisch, dass es noch den alten Camper von Onkel Gary gibt. So steht einem grandiosen Familiensommerabenteuer nichts mehr im Weg. Wie immer zieht Jeff Kinney alle Register, lässt Greg und seine Familie einem Bären und einem Stinktier begegnen, lässt die Situationen in der Wildnis und auf dem Campingplatz eskalieren und es gibt echt keine Panne, die man sich ausdenken kann, die den Heffleys nicht widerfährt. Marco Eßer (Greg), Sabina Godec (Mom) und Gordon Piedesack (Dad) sprechen wie gewohnt mit viel Witz und Freude ihre Rollen, Geräusche und Musik ergänzen das Hörbuch gelungen und bieten wie gewohnt jede Menge Momente zum Lachen" (Katalogtext). Als Fortsetzung für junge Hörer/-innen ab 10 Jahren sehr gerne empfohlen, Laufzeit ca. 80 Minuten. Das Buch ist ebenfalls bei uns im Bestand!

 

                                                                                                                 (Empfehlung von mehreren unserer jungen Leserinnen und Leser)


Extra-Empfehlung Kinderspiel

"Fische fotografieren ist oft ein Geduldsspiel. Obwohl in diesem Aquarium aus Pappe alle Fische an ihrem Platz bleiben, brauchen Spieler*innen ein gutes Auge, um die Fische, die der Würfel bestimmt, mit dem Fotorahmen "einzufangen". 'Foto Fish' vermittelt den Kindern auf vielen Ebenen ein unglaublich gutes Gefühl. Sie müssen zwar schnell sein, aber die Langsamen werden nicht bestraft, sondern bekommen trotzdem eine kleine Belohnung. Dadurch schafft es ein so niedriges Frustlevel, dass Kinder in den kleinen Aquarien aus Pappe regelrecht versinken und von der ersten bis zur letzten Minute hochkonzentriert die richtigen Fische suchen. Und will man es schwerer haben, überrascht Foto Fish mit durchdachten und kindgerechten Varianten, durch die auch Jüngere gegen Ältere eine Chance haben. Ein überzeugendes Gesamtpaket" (Katalogtext).

 

Für 2-4 Spieler*innen ab 4 Jahren (15-20 Min.) - Nominierungsliste "Kinderspiel des Jahres 2020".

 

                                                                                                                                                                                    (Empfehlung von Sigrid Heine)