Pressemitteilung Gemeinde Großhansdorf                                                                                  Großhansdorf, den 13.01.2021
-    Der Bürgermeister     -                                                                                                                                  Gemeindebücherei
                                                                                                                                                                         Ansprechpartnerin: Frau Heine
                                                                                                                                                                                 Telefon: 04102/64473


Büchereibetrieb bis zum 31.01.2021
Die aktuelle „Ergänzungsverkündung zur Landesverordnung zur Bekämpfung des Coronavirus SARS-CoV-2 vom 08.01.“ erlaubt es öffentlichen Büchereien bestellte Medien auszugeben und auch Rückgabeboxen anzubieten. Die Gemeindebücherei Großhansdorf hat deshalb ab sofort für die Medienrückgabe eine Box vor die Eingangstür gestellt, in die während der üblichen Öffnungszeiten Medien ausschließlich für die Rückgabe hineingelegt werden können. Versäumnisgebühren fallen nicht an! Außerdem bietet die Bücherei ab sofort an, nach Terminabsprache per Telefon oder Email, bestellte Medien abzuholen. Auch eine Neuanmeldung oder die Zahlung der Jahresgebühr für die Onleihe-Nutzung ist nach Terminabsprache möglich. Über unseren Online-Medienkatalog kann eingesehen werden, was in der Bücherei vorhanden ist, wir bieten aber auch eine telefonische Beratung zur Medienauswahl an. Bei der Abholung darf nur eine Person zurzeit die Büchereiräume betreten! Desweiteren gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes auch bei Benutzung der Rückgabebox, Abstandhalten von 1,50 m zu anderen Personen, bei Betreten der Bücherei bitten wir um Händedesinfektion mit dem bereitgestellten Desinfektionsmittel.

 


Pressemitteilung
Rendsburg, 16.12.2020


Bibliotheken in Schleswig-Holstein: Digitalangebote kostenlos entdecken


Bibliotheken in Schleswig-Holstein ermöglichen ab sofort landesweit zunächst bis zum 15. Januar 2021 die kostenlose Nutzung des Streaming-Dienstes „filmfriend“ und der "Onleihe zwischen den Meeren".
Die Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein sind ab heute erneut landesweit geschlossen, um die Ausbreitung der Covid-19-Pandemie zu verlangsamen. Um den Menschen in Schleswig-Holstein auch in Corona-Zeiten Zugang zu Medien und Informationen zu bieten, ermöglichen die Einrichtungen zunächst bis Mitte Januar 2021 die kostenlose Nutzung des digitalen Streaming-Angebots „filmfriend“ mit mehr als 2.500 Filmen, Serien und Dokumentationen sowie der „Onleihe zwischen den Meeren“, die ein breites Angebot an Büchern, Hörbüchern, Zeitschriften, Zeitungen, Musik, Videos und E-Learning-Kursen umfasst. Koordiniert wird die Anmeldung durch die Büchereizentrale Schleswig-Holstein.
filmfriend: Filme für Zuhause
Filmfreunde, die derzeit ihre Zeit daheim verbringen und für sich sowie ihre Familien ein wertiges Filmangebot suchen, können in den nächsten vier Wochen kostenlos „filmfriend“ testen. Das Angebot unterscheidet sich von dem bekannter Streaming-Portale: Nutzer finden hier vor allem deutsche Filme, internationale, besonders europäische Arthouse-Titel, Filmklassiker, Kurzfilme, Serien und Dokumentarfilme und nicht zuletzt ein umfangreiches kuratiertes Angebot für Kinder und Jugendliche. Die von der filmwerte GmbH entwickelte Plattform www.filmfriend.de ist werbefrei. Täglich kommen Neuheiten hinzu, die Filme sind ständig verfügbar und stehen überwiegend in Full-HD-Auflösung zur Verfügung. Die Altersfreigabe für Kinder wird bei der Anmeldung auf der Plattform automatisch geprüft.

Onleihe zwischen den Meeren: Die Rund-um-die-Uhr-Bibliothek
In der "Onleihe zwischen den Meeren" (www.onleihe.de/sh) stehen mehr als 96.000 digitale Bücher, Zeitschriften und Hörbücher zur Verfügung, die zu jeder Tageszeit bequem von zu Hause aus entliehen werden können. Die Auswahl ist auch für Kinder und Jugendliche groß und bietet nicht nur zum Lesen viel, sondern auch zum Anhören, Anschauen und Lernen. Ergänzt wird das Angebot durch Online-Kurse. Von Fotografie, Webdesign oder Programmieren bis hin zu Yoga oder Spanisch-Kursen ist für jeden etwas dabei!
Die „Onleihe zwischen den Meeren“ ist für viele eine attraktive Erweiterung der Bibliotheksangebote. Sie wurde 2011 als Teil der E-Medien-Offensive der Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein ins Leben gerufen. 112 Öffentliche Bibliotheken und Fahrbüchereien sowie der Verband Deutscher Büchereien in Nordschleswig bieten ihren Kunden Zugang zur Rund-um-die-Uhr-Online-Bibliothek.

Der Erfolg der „Onleihe zwischen den Meeren“ zeigt sich in der Akzeptanz des Angebots: 2019 wurden erstmals in einem Jahr 1 Mio. digitale Medien entliehen. Besonders gefragt sind derzeit vor allem Romane und Ratgeber.
Und so funktioniert es:
Die Nutzung ist denkbar einfach: Zugangsdaten können unter www.bz-sh.de/projekte-bestaende/bibliotheken-digital-entdecken angefordert werden. Nach erfolgreicher Anmeldung werden Ausweisnummer und Passwort per E-Mail zugesendet.
Loggen Sie sich anschließend ein auf www.filmfriend.de – und schon kann das Streamen beginnen! Über das Webportal www.onleihe.de/sh können E-Books, E-Audios, E-Videos und E-Paper per Mausklick über das Internet entliehen werden – zum Lesen oder Hören auf dem Computer, E-Book-Reader, Tablet oder Smartphone.

Kostenlos anmelden können sich alle Interessierten in Schleswig-Holstein, die bisher keinen Zugang zur „Onleihe zwischen den Meeren“ und/ oder dem Angebot „filmfriend“ haben – in der Stadt und auf dem Land. Es entstehen keine Versäumnis-, Mahn- oder Vormerkgebühren! Nach Ablauf des Aktionszeitraums endet der Zugang automatisch und muss nicht gekündigt werden.

 

Kontakt für Rückfragen:
Büchereizentrale Schleswig-Holstein, Wrangelstr. 1, 24768 Rendsburg
Lisa Wetendorf, Öffentlichkeitsarbeit, E-Mail: wetendorf@bz-sh.de, Tel. 04331/125 412