Hygienekonzept, gültig ab 20.09.2021


  • Für den regulären Ausleih- und Rückgabebetrieb ist kein „3G“, also der Nachweis „getestet, geimpft oder genesen“, notwendig, stattdessen gilt Maskenpflicht! Besucherinnen und Besucher müssen einen qualifizierten Mund-Nasenschutz (das ist eine medizinische oder vergleichbare Maske oder eine Maske ohne Ausatemventil der Standards FFP2, FFP3, N95, KN95, P2, DS2 oder KF94) tragen, bei Kindern bis 6 Jahren und nach Vorlage eines ärztlichen Attestes gelten Ausnahmen.
  • Bei Veranstaltungen innerhalb unserer Räumlichkeiten gilt „3G“, außer für Kinder bis zur Vollendung des 7. Lebensjahres sowie für Schülerinnen und Schüler, die im Rahmen des Schutzkonzeptes der Schule sowieso regelmäßig getestet werden. Der Nachweis „getestet, geimpft oder genesen“ ist dann beim Einlass zu erbringen, in diesem Falle fällt die Maskenpflicht weg! Ausnahme: Klassenführungen, –besuche oder Gruppenveranstaltungen, die während der Öffnungszeiten stattfinden. Da sich dann auch andere Besucherinnen oder Besucher in der Bücherei aufhalten könnten, gilt hier weiterhin die Maskenpflicht!
  • Es ist keine Kontaktverfolgung mehr notwendig.
  • Grundsätzlich gelten folgende Empfehlungen: Handdesinfektion beim Betreten der Bücherei, Husten- und Niesetikette, Abstandhalten (1,50 m).
  • Die Toiletten dürfen nur jeweils von 1 Person zeitgleich betreten werden.
  • Es ist ein „Spuckschutz“ aus Plexiglas an beiden Arbeitsplätzen installiert worden.
  • Es erfolgt eine regelmäßige Reinigung der Oberflächen an der Ausleihtheke, der Türklinken und des Handlaufs im Treppenhaus, die Tische der Arbeitsplätze werden nach Benutzung gereinigt. Die Reinigung wird schriftlich dokumentiert.
  • Die Bücherei wird regelmäßig gelüftet. Auch das wird schriftlich dokumentiert.